Kurz & gut: Strömtipps für den Arztbesuch

Das ist eins der tollen Dinge am Jin Shin Jyutsu: Es lässt sich einfach für jede Situation, die das Leben für einen bereit hält, nutzen. Entgegen mancher Bedenken lässt sich das Strömen auch und gerade gut mit schulmedizinischer Behandlung kombinieren. Dazu gehört die Begleitung eines Krankenhausaufenthalts ebenso wie der Arztbesuch.

Hier habe ich einige konkrete Strömtipps aufgelistet, die dir den Gang zur Ärztin erleichtern können.

 

Nervös im Wartezimmer

Du bist wegen des Arztbesuchs nervös? Oder leidest z.B. unter Weißkittelbluthochdruck?

  • Halte dir deinen Zeigefinger und/oder den kleinen Finger.
  • Alternativ halte dir dein Handgelenk (17).

Auch wenn du länger als gedacht auf deinen Termin warten musst: nutze die Gelegenheit einfach zum Strömen. Anregungen dazu findest du im Artikel Warum Wartezeiten in Wirklichkeit ein Glücksfall für dich sind.

 

Bei Blutabnahmen, Impfungen, Infusionen etc.

  • Lege eine oder beide Hände auf die Einstichwunde (selbstverständlich unter Berücksichtigung hygienischer Sorgfalt) und beuge damit Schwellungen, blauen Flecken und Entzündungen vor. Wenn es dir möglich ist, stapele deine Hände in dieser Reihenfolge auf: erst die rechte Hand, dann die linke Hand darüber. Wenn es nur mit einer Hand geht, ist das auch gut!

 

Allgemeine Heilungsprozesse, vor und nach Eingriffen, bei Knochenverletzungen

  • Es geht nichts darüber, die Hände so oft es nur geht, in die Leisten (15) zu legen und so sämtliche Heilungsprozesse im Körper zu unterstützen.
  • Eine Spezialanwendung hierzu ist es, eine Hand auf die Wunde/Narbe/verletzte Stelle zu legen und die andere Hand in die Leiste (15) zu legen und zwar auf der gleichen Seite, auf der auch die Verletzung besteht.

 

Angst vorm Zahnarzt

Du sitzt leicht schlotternd im Zahnarztstuhl und fühlst dich nicht so wohl?

  • Halte den Zeigefinger deiner Wahl. Ich höre immer wieder, dass das Wunder bewirken kann!

 

Vor und nach der Zahnbehandlung für das Zahnfleisch und den gesamten Kiefer

  • Ströme vor- und nachbereitend den Magenstrom, mind. den ersten Schritt. Für die linke Seite: Rechte Hand unter das linke Jochbein (21) und linke Hand unter das linke Schlüsselbein (22) Für die rechte Seite: Linke Hand unter das rechte Jochbein (21) und rechte Hand unter das rechte Schlüsselbein (22)
  • Wenn du nur eine Hand frei hast, halte einfach die schmerzende Stelle am Kiefer (21).
  • Als Kurzgriff kannst du auch den Daumen (z.B. während der Behandlung) halten.

 

Für den Oberkiefer

  • Der Magenstrom versorgt den ganzen Kiefer, für den Oberkiefer bekommt er sogar noch Verstärkung durch den Dickdarmstrom. Halte hierfür den Zeigefinger.

 

Zum Ausleiten von Narkose

  • Ströme den Blasenstrom zum Entgiften, mind. den ersten Schritt: Eine Hand geht an den gegenüberliegenden Nacken (12), die andere Hand hält das Steißbein
  • Auch der Leberstrom hilft bei der Ausleitung. Halte hierfür deine rechte Hand an die rechte Schädelbasis (4) und die linke Hand unter das linke Schlüsselbein (22). Du kannst diese Anwendung für die andere Seite einfach umkehren.

 

Bei Schmerzen

Diesen Tipp kann man nicht oft genug wiederholen:

  • Halte mit der rechten Hand den Bereich unterhalb des inneren Fußknöchels (5) und mit der linken Hand den Bereich unterhalb des äußeren Fußknöchels (16). Dieser Griff wird ausnahmsweise an beiden Füßen genau mit dieser Seitenzuordnung gehalten.
  • Wenn das aus irgendwelchen Gründen nicht möglich ist: umfasse einfach die Ferse mit einer Hand. Oder klemme deine Ferse zwischen deinen großen Zeh und den Zeigezeh deines anderen Fußes. Am idealsten natürlich: du findest einen lieben Menschen, der dir im Fall des Falles für eine Zeit lang deine Fersen hält, bis der Schmerz nachlässt.

 

Das Beste wäre es natürlich, wenn du so gesund bist, dass ein Arztbesuch erst gar nicht nötig wird…

Regelmäßiges Strömen ist zwar keine Garantie dafür, doch kann es dich dabei unterstützen, deine Gesundheit auf die Dauer zu stärken. Wie ist es bei dir? Hast du schon deine tägliche Energieroutine, um dein Wohlbefinden und deine Vitalität langfristig zu verbessern?

Lies in den Kommentaren noch weitere Strömtipps für den Arztbesuch oder ergänze gerne deine eigenen!

 

4 Comments

  • Iva

    Reply Reply 19. Mai 2017

    Danke für die Tipps!
    Ich habe eine weitere spezielle Erfahrung.

    Bei der letzten Blutspende wollte mein Blut nicht so recht fliessen und versiegte. Venenklappen haben zugemacht.

    Schon wollte die Krankenschwester unterbrechen und da ist mir eingefallen, dass der Milzstrom hilft, wenn das Blut nicht fliessen will. (Jedenfalls habe ich es so in den Textbücher notiert.) So habe ich den Milzstrom geströmt und den Daumen gehalten und siehe da, das Blut floss in Strömen, und die Blutentnahme konnte erfolgreich mit 450ml abgeschlossen werden.

    Zudem hielt mir eine andere Krankenschwester intuitiv die grossen Zehen, sagte, dass dies beruhigt. Ich habe ihnen anschliessend von Jin Shin Jyutsu erzählt.

    Herzliche Grüße aus der Schweiz
    Iva

    • Anke Oltmann

      Reply Reply 19. Mai 2017

      Liebe Iva, danke für deinen Bericht!
      Von dieser Anwendungsmöglichkeit des Milzstroms hatte ich noch nicht gehört. Gut zu wissen 🙂
      Herzliche Grüße
      Anke

  • Christoph Roggendorf

    Reply Reply 19. Mai 2017

    Liebe Anke,
    Ich kann nur bestätigen, dass der Zeigefinger super hilft beim Zahnarzt. Wenn ich zur Zahnsteinentfernung beim Arzt bin, halte ich mir beide Zeigefinger gleichzeitig. Mein Zahnfleisch reagiert immer empfindlich auf die kalte Luft des Absaugers. Doch nach 5 Min. Zeigefingerströmen werde ich ganz entspannt und ich empfinde keine Schmerzen mehr. Auch die verkrampfte Anspannung im Nacken löst sich auf.
    Schöne Grüße,
    Dr. Christoph

    • Anke Oltmann

      Reply Reply 19. Mai 2017

      Lieber Christoph,
      danke für diese sehr anschauliche Beschreibung!

      Gerade beim Zahnarzt eignet sich das Fingerströmen so ideal, weil man ja sonst eh nichts tun kann bzw. machen muss (außer der Mund aufhalten 😉 Wenn es dann auch noch so wie hier beschrieben hilft, ist das natürlich großartig! Also an alle: unbedingt mal ausprobieren.

Leave A Response

*

* Denotes Required Field