Jin Shin Jyutsu

Eine Einführung

"Jin Shin Was?" Hast du bei diesem Namen auch zuerst an eine japanische Kampfkunst gedacht? Dann erfährst du hier nun, was es mit Jin Shin Jyutsu wirklich auf sich hat, was es dir bringt und wie du damit starten kannst.

Was ist Jin Shin Jyutsu?

Jin Shin Jyutsu, auch Strömen oder Heilströmen genannt, ist eine Harmonisierungskunst für Körper, Geist und Seele. Sie entstammt der asiatischen Heiltradition und beruht auf der Annahme, dass unser Körper von Energiebahnen durchzogen ist, die den Körper bauen und versorgen.

Durch einfaches Auflegen der Hände an bestimmte Stellen am Körper soll der Energiefluss im Körper verbessert werden. Dies geschieht meist anhand vorgegebener Strömgriffe und -sequenzen.

Die Kunst kann sowohl an sich selbst als auch für andere angewendet werden.

Jin Shin Jyutsu- die 11 strömen

Häufig wird Jin Shin Jyutsu als “Akupunktur mit den Händen” bezeichnet. Welche Unterschiede es gibt und wie sich beides ergänzen kann:

Was bringt mir Jin Shin Jyutsu?

Viele Menschen beginnen zunächst mit dem Strömen, um akute oder chronische körperliche Symptome zu verbessern. Es gibt kaum etwas, wofür man es nicht zumindest versuchen könnte. Mögliche Anwendungsbereiche sind zum Beispiel:

Nicht selten passiert es, dass das Strömen über das Körperliche hinaus wirkt. Oft tut sich auch auf emotionaler oder mentaler Ebene spürbar etwas. So kann man es z.B. unterstützend einsetzen bei

depressiven Verstimmungen
Trennungsschmerz
Umbruchsituationen
und vielen weiteren Herausforderungen, die uns das Leben stellt.

Die eigentliche Stärke von Jin Shin Jyutsu liegt in der vorbeu­genden, regelmäßigen Anwen­dung – meist als Selbsthilfe, am besten gelegentlich unterstützt durch eine Sitzung.

Jin Shin Jyutsu - Kinder strömen

Jin Shin Jyutsu wird zunehmend auch in der Kranken­gymnastik, im Kran­ken­haus, in der Hospizarbeit, in Altenheimen, in Kindergärten, Schulen und sogar Gefäng­nissen eingesetzt. Auch viele Tiere lassen sich gerne strömen.

Wie funktioniert Strömen genau?

Die Anwendung von Jin Shin Jyutsu beruht auf der An­nahme, dass es eine Form von Energie gibt, die durch unseren Körper fließt und ihn ver­sorgt. Die Energie verläuft in Bahnen, die Flüssen vergleichbar sind.

Antworten und Fragen zu Jin Shin Jyutsu

Kommt es aus unterschied­lichen Gründen zu Blockaden im Fluss, können körperliche und psychische Beschwerden entstehen.

Was nun folgt, erscheint einigen zunächst sehr mysteriös, ande­ren zu simpel:

Durch das gezielte Berühren be­stimmter Bereiche am Körper (der sogenannten "Sicherheits"-Energieschlösser) wird die Energie an den blockierten Stellen wieder zum Fließen gebracht. Dafür werden die Hände einfach leicht aufgelegt.

Der Stau kann sich je nach Ausmaß nach einiger Zeit auf­lösen und die Beschwerden werden weniger.

Hier eine Übersicht über die 26 Energieschlösser:

Jin Shin Jyutsu - absteigende SES
Jin Shin Jyutsu - aufsteigende SES

Wie kann ich Jin Shin Jyutsu lernen?

Es gibt viele Bücher zum Einstieg und selber Lernen. Ich empfehle dafür besonders das Buch von Waltraud Riegger-Krause.

Zur Vertiefung gibt es Selbsthilfekurse. Auf der Basis von den 3 Selbsthilfebüchern von Mary Burmeister lernt man mehr über die Hintergründe und die konkrete Anwendung bei sich selber.

Für die Anwendung bei anderen ist im nächsten Schritt der Besuch von 5-Tage-Kursen vorgesehen.

Weil es zum Lernen von Jin Shin Jyutsu viel weiteres zu wissen gibt, findest du hier noch mehr Antworten und Fragen:

Mit welchen Jin Shin Jyutsu-Übungen kann ich starten?

Jin Shin Jyutsu macht es uns sehr leicht zu beginnen! Eigentlich brauchst du nur deine Hände.

Als erster Einstieg ist das Halten der einzelnen Finger zu empfehlen. Über sie erreichen wir alle wichtigen Funktionen des Körpers im Kleinformat. Das Strömen der Finger lässt sich sehr unauffällig und äußerst bequem jederzeit in den Alltag einbauen.

Wenn du wissen möchtest, mit welchem Finger du starten könntest, findest du hier einen Test:

Mehr einfache Griffe (und erste Hintergrundinformationen) erhältst du im kostenlosen 5-Tage-Startpaket:

Jin Shin Jyutsu - das Startpaket

Ist dir jetzt gleich nach spontanem Strömen, habe ich dir 3 kurze Strömübungen mit einer Dauer von 2 ½ Minuten zusammengestellt:

Wenn du wissen willst, wie ich damals ganz einfach angefangen habe, lies hier nach:

Viel mehr wichtige Strömübungen findest du dann in den Selbsthilfebüchern oder meinen weiteren Kursen.

Wie schnell wird sich durch das Strömen etwas ändern?

Das lässt sich nicht vorhersagen und ist stark von der individuellen Situation abhängig.

Manchmal ist eine Wirkung sehr schnell spürbar, manches braucht länger. Oft beginnt die Veränderung auch zunächst an Stellen, die du gar nicht vermutet hast. So strömst du vielleicht wegen Kopfschmerzen, doch als erstes verändert sich die Verdauung zum Besseren.

Enttäuschung ist vorprogrammiert, wenn:

du eine reine Pünktchen-Drück-Methode zum Wegmachen von Symptomen erwartest. Deine Energie ist etwas komplexer als das!
Beschwerden, die dich seit vielen Jahren begleiten innerhalb weniger Wochen verschwinden sollen.
du deine Situation verbessern möchtest aber nicht bereit bist, auch an deinen Lebensumständen oder deiner Einstellung etwas zu ändern.
du das Strömen nur unregelmäßig anwendest und trotzdem durchschlagende Veränderungen erwartest.

Warum das Strömen manchmal nicht hilft – und was du in so einem Fall tun kannst:

Ich habe von Kritik an Jin Shin Jyutsu gelesen. Was ist da dran?

Wenn das Gespräch auf das Strömen kommt, gibt es oft Vorurteile wie: “Da muss man aber schon dran glauben, damit es wirkt, oder?” oder auch ganz offen: “Das ist doch nur der Placebo-Effekt.”

Und ja: Zum Teil ist es ganz sicher dieser Effekt. Aber ist es schlimm, durch das eigene Denken und Fühlen dazu beitragen zu können, dass es uns besser geht?

Auch wenn es wissenschaftlich noch schwer nach­zuweisen ist, bin ich aufgrund der vielen Erfahrungen fest davon überzeugt, dass die Wirkung von Jin Shin Jyutsu über den reinen Placebo-Effekt hinausgeht und es nicht nur um ein "Daran glauben" geht.

Es gibt viele Menschen, die dem Strömen zunächst sehr skeptisch gegenüberstehen. Doch von denen, die sich dennoch ans Strömen heranwagen, sind nicht wenige positiv überrascht und werden zu überzeugten Anwender:innen.

In diesem Artikel gehe ich ausführlich auf Kritik zum Strömen und den Placebo-Effekt ein – und zeige, warum wir uns vom Strömen auf keinen Fall abhalten lassen sollten:

FAQ: Weitere häufig gestellte Fragen zu Jin Shin Jyutsu

Klicke auf die Fragen und erhalte noch mehr Antworten:

Wie spricht man das bloß aus?

Zum Glück ist die Wirkung des Strömens nicht davon abhängig, ob man Jin Shin Jyutsu ohne Knoten in der Zunge aussprechen kann.

Wenn du es dir einfach machen möchtest, sagst du "Jin Schin Jutsu".

Mit ein wenig Übung klingt es in etwa wie „Dschin Schin Dschutsu“.

Höre hier die original japanische Aussprache:

Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden

DANKE an meine Jin Shin Jyutsu-Kollegin Noriko Ogura!

Was bedeutet Jin Shin Jyutsu übersetzt?

Frühere Namen dieser Kunst beinhalteten Begriffe wie Langlebigkeit und Glücklichsein. Später wurde Jin Shin Jyutsu als “die Kunst des Schöpfers durch den mitfühlenden Menschen” übersetzt.

Mary Burmeister interpretierte den Begriff als “Die Kunst, mich selbst kennen zu lernen” bzw. “Die Kunst, mir helfen zu lernen”.

Wo kommt Jin Shin Jyutsu her?

Die Idee, sich mit den eigenen Händen zu harmonisieren, ist vermutlich so alt wie die Geschichte der Menschheit. Hinweise darauf finden sich in den allermeisten Kulturen. Wenig liegt näher, als sich selbst oder Menschen, die einem nahe stehen, zur Beruhigung oder bei Schmerzen zu berühren.

Wir tun das meist intuitiv. Es gibt aber grundlegende Prinzipien, mit denen wir das auch gezielter tun können. Hier kommt die uralte Kunst Jin Shin Jyutsu ins Spiel. Sie stammt aus Japan.

Über lange Zeit war sie dort in Vergessenheit geraten. Anfang des 20. Jahrhunderts entdeckte Jiro Murai sie wieder. Als junger Mann erkrankte Jiro Murai schwer. Mit bestimmten Fingerhaltungen, sogenannten Mudra, heilte er sich selbst. Aus Dankbarkeit widmete er sein Leben der Erforschung dessen, was wir heute als Jin Shin Jyutsu kennen.

Jiro Murai, Wiederentdecker des Jin Shin Jyutsu

Jiro Murai

Mary Burmeister, Übersetzerin des Jin Shin Jyutsu

Mary Burmeister

Eine seiner Schülerinnen war Mary Burmeister. Als Amerikanerin mit japanischen Wurzeln verstand sie es, westliches Denken mit östlicher Philosophie zu verbinden. Sie gilt als “Übersetzerin” der Kunst für uns Menschen im Westen.

Sie brachte Jin Shin Jyutsu nach Amerika und begann dort, es zu lehren. Die in ihrer Tradition ausgebildete Fakultät und Praktiker:innen sowie zahllose Anwender:innen tragen Jin Shin Jyutsu inzwischen in die ganze Welt.

Ein weiterer der wenigen Schüler von Jiro Murai war der Japaner Haruki Kato. Er hielt die Tradition in Japan aufrecht und gab sein Wissen an seinen Sohn Sadaki weiter, der ebenfalls weltweit unterrichtete.

Kann ich beim Strömen etwas falsch machen?

Mary Burmeister wird gern mit den Worten zitiert:

"Es ist egal, was du tust. Hauptsache, du weißt, was du tust."

In der Selbsthilfe* kannst du nichts falsch machen, solange du auf die Signale deines Körpers achtest und sie auch respektierst. Ströme so lange und so oft und was du möchtest - wenn es sich gut und richtig anfühlt!

* In der Anwendung für andere sind dann allerdings einige Regeln zu beachten. Wenn du andere strömen möchtest, solltest du dich vorher ausführlicher mit dieser Kunst beschäftigen.

Wie lange sollte ich einen Griff strömen?

Es gibt dazu keine Vorgaben und ist äußerst individuell. Meist wird empfohlen, einen Griff ca. 2–5 Minuten zu halten, einen Strom mit mehreren Schritten entsprechend länger. Es kann jedoch auch kürzer reichen oder ausgedehnter sein. Es gilt:

Solange es sich gut anfühlt, ist alles in Ordnung.
Es muss nicht “perfekt” pulsieren, um zum nächsten Schritt weiterzugehen.
Lieber kurz als gar nicht strömen!

Wie fühlt es sich an, wenn es strömt?

Die Empfindungen, wenn man sich oder andere strömt, sind so vielfältig und zahlreich wie Menschen unterschiedlich sind.

Es fängt damit an, dass man – gerade zu Be­ginn – häufig nichts oder nicht viel spürt. Ein Pulsieren ist später eine vielfache Beobachtung.

Gelegentlich gibt es auch spe­ziellere Eindrücke, wie z.B. Kälte oder Wärme. Häufig  macht sich die einsetzende Entspannung übrigens durch dezentes oder auch laute­res Bauchgurgeln bemerkbar! Lies hier noch mehr darüber:

Wie finde ich heraus, was ich strömen kann?

Zu Beginn kann alles etwas überwältigend sein und dann endet es womöglich damit, dass du es ganz sein lässt. Das wäre nun aber wirklich schade. Versuche, entspannt zu bleiben und es einfach zu halten:

Es gehört zur Reise dazu, im Laufe der Zeit immer genauer herauszufinden, welche Ströme und Griffe besonders gut für dich geeignet sind.

In folgendem Artikel findest du erste Hinweise, wie du vorgehen kannst:

Nutze außerdem gerne die Tools, die ich dir kostenlos bereit stelle, um dir den Einstieg in einen Strömalltag zu erleichtern:

In manchen meiner Kurse, z. B. zu den Augen, findest du außerdem ganz komfortabel fertig zusammengestellte Strömpläne, die du verwenden kannst.

Ersetzt Jin Shin Jyutsu eine medizinische Behandlung?

Bitte habe keine überzogenen Erwartungen. Trotz aller positiven Erfahrungen, die viele mit Jin Shin Jyutsu machen, hat die Anwendung von Jin Shin Jyutsu nicht zum Ziel, eine notwendige medizinische oder andere therapeutische Behandlung zu ersetzen.

Es kann jedoch mindestens eine sinnvolle Ergänzung bzw. unterstützende Begleitung von medizinischen Maßnahmen sein.

Lies mehr dazu, wie sich beides miteinander kombinieren lässt:

Ist Jin Shin Jyutsu und japanisches Heilströmen das gleiche?

Der ursprüngliche Name der Harmonisierungskunst lautet Jin Shin Jyutsu. Da er zugegebenermaßen schwer auszusprechen und zu merken ist, kam irgendwann die Bezeichnung “japanisches Heilströmen” als Übersetzung dafür auf.

Auch wenn beides also das gleiche meint, wird diese Übersetzung von offizieller Seite nicht verwendet. Insbesondere das Wort “Heilströmen” weckt nämlich bei manchen falsche und unrealistische Erwartungen. Statt von “Heilen” wird im Jin Shin Jyutsu lieber von “Harmonisieren” gesprochen.

Du hast noch mehr Fragen zur konkreten Anwendung von Jin Shin Jyutsu? hier gibt's weitere Antworten zu ganz praktischen Fragen:

P.S. Ein Arbeitsbuch von Mary Burmeister heißt „Antworten und Fragen“.

Sie hat hier nicht versehentlich die Reihenfolge vertauscht. Vielmehr drückt sie damit aus, was dir bei der Beschäftigung mit Jin Shin Jyutsu immer wieder begegnen wird:

Sobald du die Antwort hast, ändert das Leben die Frage!

Du wirst es sehen. Kaum meinen wir, etwas am Strömen verstanden zu haben, ergibt sich daraus gleich die nächste Frage. Das wird dir vielleicht manchmal beschwerlich erscheinen und verwirrend sein.

Aber sicher ist: Langweilig wird Jin Shin Jyutsu so schnell nicht. Wenn du dich darauf einlässt, kann es zu einem interessanten und lebensbegleitenden Studium werden.

Strömpost für dich

Inspirationen, Strömtipps, Kursangebote und Insider-Informationen: Melde dich für meinen Newsletter an und bleibe auf dem Laufenden.

Ich schicke ca. alle 14 Tage eine E-Mail. Keine Kosten, Abmeldung jederzeit möglich, keine unerwünschte Datenweitergabe. Versprochen!

 Die Anwendung von  Jin Shin Jyutsu hat nicht zum Ziel, notwendige medizinische oder therapeutische Behandlung zu ersetzen. Alle Angaben auf diesen Seiten sind sorgfältig zusammengestellt, es gibt jedoch keinerlei Versprechen über ihre Wirksamkeit im Einzelfall. Die Anwendung erfolgt in eigener Verantwortung.

   © 2015-2023 www.ankeoltmann.de  |  Dein Strömen zählt!

Get my latest beauty deals now

Subscribe now and get my daily updates on the latest beauty and cosmetic deals... I'll even share my MUST BUY recommendation for this season instantly after you join

We process your personal data as stated in our Privacy Policy. You may withdraw your consent at any time by clicking the unsubscribe link at the bottom of any of our emails.

Close
Close